Beschwerde über Fehlverhalten mehrerer hochrangiger ASP-Beamten.

  • MARSHAL SERVICE
    Marshal Service
    Büro 1-3
    Am Flughafen 3
    46510 Gravia




    Alfonso von Morto
    Leader der Dark Scorpions
    Postfach 28
    Am Flughafen 1
    81401 Limnos




    Sehr geehrter Marshal Service,
    im Folgenden werde ich eine Schilderung der Situation mit denen von mir herausgearbeiteten Konsequenzen vorstellen, welche meiner Ansicht nach ein Fehlverhalten von drei hochrangigen Beamten der Altis State Police aufzeigt.



    Angefangen hat der ganze Scheiß mit dem Erwachen in Sofia. Dort habe ich mir eine Sportlimousine ausgeparkt (pinke Lakierung), und war auf dem Weg zum Flugfeld. Dort wollte ich meine Caesar ausparken, und wie jeden morgen einen kleinen Flug zum Airfield machen - kleiner Tipp: Ein Rundflug mit dem Gefährt hat die Wirkung von unzähligen Kaffees.
    Nun leider habe ich die Kontrolle über meine Limousine ~1km Ortsausgang Sofia Richtung Molos und krachte in einen Stein. Zum Glück konnte ich noch bevor ich bewusstlos wurde einen Notruf absetzen. Von dort an hatte ich einen Zustand, der einer Trance ähnelte (habe mich im Internet erkundigt, wie man so etwas nennt da ich bei sowas noch glücklicherweise keinerlei Erfahrungen hatte).
    Auf jeden Fall als ich wieder etwas sehen konnte, habe ich direkt 3 Beamte der ASP (William Faulkner, Jens Hagen, Helmuth Kranz) vor mir gesehen. Diese nahmen mich ohne einen Wortwechsel mit mir bzw dem Mediziner fest - ich triefte immernoch aus allen Nähten mit Blut - und verschleppten mich ins Department. Das einzige was der Herr Hagen mir mehrmals mitteilte war „Dies ist eine Dienstanweisung meines Chefs“. Der Mediziner war Herr Norbert Karlbaum, welcher die ganzen Geschehnisse miterleben musste. Während des Fluges verlor ich viel Blut. So viel, dass mir schwarz vor Augen wurde. Später im Department hat Herr Kranz mir ein Pflaster gegeben und das wars!
    Zu allem Überfluss über die mangelnde fachmännische Analyse, sowie die entsprechende Behandlung, wurde mir noch von mir zwei unbekannten Personen ein Raubdelikt an den Kopf geworfen. Kranz fragte beide, ob sie mich erkennen würden, was diese verneinten. Auf die Frage ob der gesuchte Verbrecher eine Sturmhaube (grün-hex) wie ich trug, meldete sich einer der beiden zu Wort und erklärte, dass er Täter eine schwarze Maske getragen hätte. --> 1. Beweis für meine Unschuld!
    Des Weiteren wurde mir das komplette Equipment direkt nach den Reanimationsmaßnahmen seitens der ASP entwendet /beschlagnahmt (nennen sie es wie sie wollen). Die zweite Frage welche sich auf meine Waffe bezog, konnte ebenfalls von den "Zeugen" nicht bestätigt werden, da diese sich an keine erinneren konnten. --> 2. Beweis für meine Unschuld!
    Und der lächerlichste Punkt war letzten Endes, dass Herr Kranz mir die Maske vom Kopf riss, und die "Zeugen" fragte, ob diese den Mann (mich) erkennen würden. Diese bejahten beide !? Wie soll das bitte möglich sein ?? Eben wurde erzählt, dass der Täter eine Sturmmaske getragen haben soll, demnach seine Hautstellen verdeckt werden, und jetzt aufeinmal werde ich als dieser Identifiziert ?? Wie bitte soll das gehen?!
    Aber nunja hier ist klar zu erkennen, dass der Inspector von Kavalla aus reiner WIllkür handeln wollte. Er hätte wahrscheinlich noch 20 weitere Fragen gestellt, bis die "Zeugen" mich - gerade aufgestandenen Menschen - als "DEN BÖSEN" identifizieren.
    Zu allem Überfluss wurde ich von einem anfänglichen Ticket von ~60.000A$ auf sage und schreibe knapp 300.000A$ verknackt. Und das ohne trotz Beweisen, welche für meine Unschuld sprechen? Das Ticket habe ich natürlich nicht gezahlt, weshalb ich ins Gefängnis gebracht wurde.
    Der Flug war O.K. Faulkners Gesangstalente leider eher weniger (wie Kranz ihm auch unweigerlich mitteilte). Das ist soweit im Rahmen. Aber dann rassistische Witze zu machen wie Zitat: "Ich sehe was was Sie nicht sehen, und das ist schwarz und spricht nicht" - (Aussage H.Kranz). Die Antwort von Faulkner war: "DER NEGER" da hinten...
    Muss solch ein derarting unangemessenes Benehmen sein ?


    Ich möchte Anzeige erstatten für folgende Delikte:


    -Missachtung der Menschenwürde (grundloses Verweigern für das Anziehen meiner Kleidung)
    -Behinderung des Rescue Services (direkte Festnahme nach Reanimation)
    -Unterlassene Hilfeleistung (stark blutend in den Heli auf einen Riesenflug mitgenommen)
    -Polizeibrutalität
    -Ausspielen der Machtposition als ASP
    -Verurteilung mangels Beweisen trotz Gegenbeweisen
    -Strafanzeige gegen die beiden "Zeugen" aufgrund der Verleumdung (Kranz hat die Visitenkarten aufgenommen, demnach kann er uns die Namen nennen)
    -Abnehmen des kompletten Equipments



    Außerdem fordere ich ein Strafverfahren mit einer Entlohnung sowie eine öffentliche Entschuldigung seitens der drei Beteiligten ASP-Beamten.


    -Erstattung des Equipments in Höhe von 1.500.000A$
    -Entlohnung der aufgezwungenen ungerechtfertigten Gefängnisstrafe in Höhe von 500.000A$
    -Entlohnung für wirtschaftliches Defizit ausgelöst durch ungerechtfertigte Festnahme mit Folgen in Höhe von 750.000A$


    Von der Strafanzeige würde ich für ein Entgelt von jeweils 500.000A$ der beiden Kläger absehen.

    Klärt Probleme untereinander, bevor ich es machen muss !



    6 Mal editiert, zuletzt von Stierus ()

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.