Das Marktsystem - Die Diskussion.

  • Hallo Freunde,


    mittlerweile läuft das Marktsystem einige Tage und wir sind gespannt euer Feedback zu hören.


    Vorab noch einige Informationen:


    Die Trends


    Das der Trend des Altis Marktes und der Weltmarktes immer in dieselbe Richtung zeigen ist kein Bug sondern der dahinter liegenden Berechnung geschuldet. Allerdings war das so nicht geplant eigentlich. Wir versuchen uns hier noch transparentes einfallen zu lassen das die Trends auch wie ursprünglich geplant wiedergibt.


    Zu der Preisrange

    Im vergleich zum früheren Marktsystem sind hier einige Dinge anders, theoretisch war das alte Marktsystem ebenfalls dynamisch und hat seinen Preis verändert. In der Praxis hat es eigentlich immer und durchgehend den Maximalpreis ausgegeben. Das ist jetzt nicht mehr der Fall daher werden euch die Preise vermutlich insgesammt niedriger vorkommen.

  • Don Richter

    Hat das Thema freigeschaltet
  • -Preise sind für jeden anders??!! oder manchmal? Ich weiß nicht, ich hab aber andere Preise als andere Leute!

    -Preise buggen manchmal und werden zu "any$", daraufhin habe ich 33 Diamanten für 0$ verkauft




    +zwingen mich von der/den Standardrouten abzuweichen

    +sehr schön mit den Nachrichten vom Channel 7


    Die negativen Punkte lassen sich beheben, ich bin sehr zufrieden mit dem neuem Update.

  • Die oben genannten Fehler sind bereits seit gestern behoben.

    Mit freundlichen Grüßen


    Don Richter

    www.neighbourhood-life.de

    Administration, Foren-Administration & Entwicklung

    KEIN SUPPORT!


    Du hast Wünsche oder Ideen? Dann teile sie mir HIER mit!



    O( ͡° ͜ʖ ͡°)O Fan-Club

  • für mich ist der Preisveränderung zu hektisch zwischen 100-500 +- obwohl nix verkauft es wurde nur verarbeitet

    Verarbeiten ist kein Bestandteil des Marktsystems. Es zählen lediglich Verkäufe an NPCs. Der Grund für die großen Schwankungen ist der Prozentwert, der vom aktuellen Wert abgezogen wird. Wenn Bspw. ein Gut in eine etwas niedrigere Klasse fällt, dann sinkt der Preis z.B. um 10%. Bei einem Gut welches 5000$ Kostet, sind 10% rund 500$ die vom Preis angezogen werden. Güter die nur 1000$ kosten, fallen logischerweise dann nur um 100$ ab.

    Mit freundlichen Grüßen


    Don Richter

    www.neighbourhood-life.de

    Administration, Foren-Administration & Entwicklung

    KEIN SUPPORT!


    Du hast Wünsche oder Ideen? Dann teile sie mir HIER mit!



    O( ͡° ͜ʖ ͡°)O Fan-Club

  • Ich wollte auch gerne mal meine Meinung zum neuen Marktsystem abgeben.


    Ich finde die Idee eines auf Nachfrage basierten Marktsystems prinzipiell gut, allerdings kommt es mir so vor,

    als ob sich die Preise der verschiedenen Ressourcen alle 2 Minuten verändern.


    In meinen Augen ist der Zeitraum zu kurz.

    An der Stelle von 2 Minuten würde ich die Preise alle 8-10 Minuten sich verändern lassen,

    da man dann auch meistens noch zu einem guten Kurs verkaufen kann.


    //edit


    Ich lasse mich aber mal überraschen was in Zukunft noch daran verändert wird.

  • Preise ändern sich immer sobald die Meldung "Die Altis-Börse hat neue Markpreise veröffentlicht." - sprich alle 10 Minuten.

    Mit freundlichen Grüßen


    Don Richter

    www.neighbourhood-life.de

    Administration, Foren-Administration & Entwicklung

    KEIN SUPPORT!


    Du hast Wünsche oder Ideen? Dann teile sie mir HIER mit!



    O( ͡° ͜ʖ ͡°)O Fan-Club

  • Ich denke auch, das die Intervalle noch höher (länger) müssen,

    der Weg

    (Zeitraum) vom Marktwert schauen --> sich entscheiden was --> sammeln --> prozessen --> Verkaufen,


    enthält im moment zwischen 4 bis 7 Änderungen (schnelle/günstig gelegene Route 40 min, andere bis zu 70 min)

    das heißt, was ich sehe, was sich lohnt kann dann mehr als unglücklich laufen.


    Wenn man dann noch die "Nebenkosten" einrechnet,

    • wie Sprit (gibt ja viele Tanken, die nicht so günstig sind wie die JMF TurboFuel),
    • oder ich nenne es mal Schutzgeldzahlung ( also aus einem Überfall lebend raus und nicht die ganze Ladung verloren),

    dann bleibt zum Teil nicht mehr viel übrig.


    Was wiederum einige eher dazu bringt, selber Überfälle zu machen, statt zu farmen....

  • ich weiß nicht ob wir daran etwas ändern sollten.


    Der Wunsch der Community ist es schließlich immer gewesen das preise wieder steigen und fallen.


    In so einem schwankenden System muss es immer die Option geben auf dem Markt zu verlieren und weniger zu bekommen als du gehofft hattest. Dafür kann es halt im Umkehrschluss auch sein das du auf das richtige Pferd setzt und mehr Gewinn einfährst.


    Unter Umständen wäre also eher ein Strategiewechsel des Farmers ein erfolg, nicht auf das schielen was oben steht sondern strategisch auf Güter zu setzten die im oberen Mittelfeld rangieren?


    Außerdem ermöglicht nur ein schwankendes System die taktische Einlagerung von Rohstoffen

  • Generell denke ich ist ein schwankendes System optimal.

    Du kannst logistisch gut gelegene Häuser/Hallen erwerben, den Kram dort zwischenlagern bis er gut liegt.


    Das Problem was die Meisten haben ist glaube ich, dass keiner bis jetzt gerafft hat, was bestimmt Rohstoffe auf den Marktpreis anderer haben. Wenn man das blickt, könnte man sich mit anderen Gruppen absprechen / eine große Gruppe aufteilen, um die Preise nach oben zu pushen und den Gewinn aufzuteilen/spenden/etc.

  • Das Problem was die Meisten haben ist glaube ich, dass keiner bis jetzt gerafft hat, was bestimmt Rohstoffe auf den Marktpreis anderer haben. Wenn man das blickt, könnte man sich mit anderen Gruppen absprechen / eine große Gruppe aufteilen, um die Preise nach oben zu pushen und den Gewinn aufzuteilen/spenden/etc.

    Also wenn ich die Rechtschreibfehler richtig verstanden habe dann hast du Unrecht.


    Der Marktpreises eines Rohstoffes ist komplett unabhängig vom Kauf/Verkauf anderer Ressourcen. Marktgüter stehen miteinander in keiner Relation mehr wie das früher der Fall war.

  • Das ist genau das was Aru sagt. Du kannst taktisch keinen Rohstoff pushen. Der Rohstoff kann nur „gepusht“ werden, indem man einfach nichts oder nur sehr wenig verkauft und/oder der Weltmarkt oder andere Events den Preis nach oben drücken.

    P E P P E R


    styleLogo-mobile-9b9c37f62bee8f0c000830811533fb6b5ddfd017.png
    Neighbourhood
    Life

    Designer
    Content

    styleLogo-mobile-e9136734a085d99902150be30a50137d6415c3a5.png?timestamp=1529144408946
    E A S Y COMPANY

    EASY Stab
    PR Team

  • :thumbdown:Das ist somit meine Meinung dazu, die Abhängigkeit von den Rohstoffen ist immer gegeben, wenn ihr schon einen Weltmarkt simuliert. so hat jeder pech, bzw. ist dem Zufall überlassen, was er für seine Arbeit bekommt.

    ist für mich zuviel des guten

    Ich glaube ihr habt alle noch nicht so ganz verstanden wie das System genau funktioniert. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass alles verständlich auf der Community Besprechung erklärt wurde, Irre ich mich da?


    Also möchte ich es nochmal für alle etwas ausführlicher erklären. Das aktuelle Marktsystem basiert auf einem Stock-System. Der Stock füllt sich, wenn Spieler Ressourcen an NPCs verkaufen und leert sich, über die Zeit anhand der aktuellen Spielerzahl multipliziert mit einem gewissen Faktor. Aber auch Spielerinteraktionen wie Bspw. Beschlagnahmungen von Gütern durch die ASP oder Events können den Stock leeren (Preis zum steigen bringen). Und am Ende errechnet sich der Preis anhand des Stocks.


    Für jede Ressource gibt es einen Mittelwert Stock der Beispielsweise bei 2.000 Einheiten liegt. Bei 2.000 Einheiten liegt der Preis von Ressource X bei 5000$. Sinkt der Stock nun auf 1.500 herab, so steigt der Wert der Ressource um 10% -> Endpreis 5.550. Ist es allerdings so, dass Spieler Einheiten verkaufen und wir somit 2.500 Einheiten im Stock haben, sinkt der Preis um 10% also auf 4.500. So im groben funktioniert das ganze. Für jede Ressource ist allerdings der Verbrauch anders und auch der Mittelwert. Manche Ressourcen regenerieren eben schneller, andere langsamer. Der Mittelwert wurde Anhand der Menge die Pro LKW Verkauft wurde berechnet, so dass jede Ressource mit X Ladungen sinkt oder steigt.


    Der Weltmarkt ist als ein Obolus anzusehen, welcher wie du sagtest random ist. Dieser kann den Preis minimal steigern oder senken, unabhängig vom Stock. Er ist sozusagen ein nicht beeinflussbarer Faktor welcher nur MINIMALE Auswirkungen hat. Wir reden hier nicht von riesigen Prozentwerten, weswegen die Frust für mich absolut unverständlich ist.



    Aber nochmal ein Fazit: Wir sind nicht mit dem ganzen fertig, das ist klar. Ein Marktsystem wird auch nie von heute auf morgen fertig, allerdings möchte ich daran appellieren, das System versuchen zu verstehen und sich damit zu beschäftigen, damit wir konstruktiv daran arbeiten können und nicht aneinander vorbei reden. Auch wie Aru sagte, bedarf es jetzt etwas mehr Herausforderung bzw. Strategie. Es lohnt sich beispielsweise nun mehr, andere Spieler zu verpfeifen, Ressourcen ins Haus zu lagern und zu warten bis der Preis deinen Vorstellungen entspricht. Alles das, was früher von der Community zurecht bemängelt wurde.



    PS: Das ganze war eigentlich mehr allgemein gesprochen, deswegen fühl dich nicht so direkt angesprochen Arthur^^



    Wer das ganze nochmal etwas mehr in verbaler Form erklärt haben möchte, gerne ne PN und dann schnacken wir mal darüber.

    Mit freundlichen Grüßen


    Don Richter

    www.neighbourhood-life.de

    Administration, Foren-Administration & Entwicklung

    KEIN SUPPORT!


    Du hast Wünsche oder Ideen? Dann teile sie mir HIER mit!



    O( ͡° ͜ʖ ͡°)O Fan-Club

  • Ich muss gestehen ich bin mir unsicher ob ich es gut finde, dass Ressourcen sich nicht gegenseitig "pushen".


    Ein halbwegs vorhersehbarer und manipulierbarer Markt, liefert mehr Raum für große Gruppen. Da diese gezielt verschiedene Ressourcen verkaufen können um ihren Gewinn zu maximieren.

    Des weiteren lässt es auch zu, dass man besser abschätzen kann was man farmen sollte. Zum Beispiel: Ich sehe Ressource X wird gerade gefarmed und weiß es pushed Ressource Y, nun muss ich mich beeilen um der erste zu sein.

    Das ganze lässt so ein Regelrechtes "Mindgame" zu. Zum einen kann man über Zeit das wissen über die Feinheiten, des möglicherweise sehr komplexen Marktes und seine Verstrickungen und Verwebungen erlangen und zum andern ist immer die Frage, bin ich der erste oder gehe ich noch einen Schritt weiter zu Ressource Y/Z?


    Zum anderen müsste ein solches System auch wieder komplex genug sein oder sich ab und zu ändern um nicht wieder feste Routen zu implementieren, welche sich immer lohnen. Als Bsp.: wir brauchen n Laster von Ressource X um Y auf den maximalen Preis zu steigern und beides beeinflusst leicht Ressource Z. Dann würde ich mit n Leuten immer wieder X->Y->Z->X... farmen und somit das Marktsystem umgehen.


    tl:dr Ein System, welches in gewissermaßen vorhersehbar ist oder manipulierbar, bringt Spielerische tiefe und öffnet viele Möglichkeiten. Aber es lässt sich auch umgehen/missbrauchen/ausnutzen.

    Mit freundlichen Grüßen


    Joschi Grey - Agent



    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Calamus gladio fortior est.

  • PS: Das ganze war eigentlich mehr allgemein gesprochen, deswegen fühl dich nicht so direkt angesprochen Arthur ^^

    passt schon, da ich nicht auf der Versammlung sein konnte.... und hier mein jetziges Verständnis, sowie die daraus resultierende Meinung kund getan habe.

    (von der Werbung mal ab :saint:)

    werde es weiter beobachten und versuchen darauf eine strategie zu entwickeln, denke mal , so wie jeder... ist halt nur frustierend, wenn man ankommt und sich denkt, wofür jetzt diesen aufwand