• Entfernung:

    • XY wurde von YX getötet Meldung (Testweise)


    Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich kein Fan dieser Umstellung bin.
    Klar trägt diese Änderung zum Realismus der Simulation bei, diesen teil möchte ich auch nicht ankreiden und finde ihn eigentlich auch gut.


    Jedoch sehe ich die Problematik eher an der Stelle, z.B. wenn man tatsächlich mal RDM't / VDM't oder durch eine andere Regelwidrigkeit getötet und beraubt wird.

    Man anschließend 2 Stunden im Support sitzt und einem Dann vom Lvl. 1-2 Support (nichts gegen euch Jungs ihr macht nen tollen und wichtigen Job :thumbup:) gesagt bekommt, dass nun ein Ticket mit Datum und Uhrzeit eröffnet wurde, um im Changelog nachzuschauen, wer denn die Regelwidrigkeit begangen hat und man auf jemanden warten muss, der dieses Ticket bearbeiten kann, ohne den Namen desjenigen zu wissen, der das getan hat.


    Allerdings ist das nur meine Meinung und mich würde Interessieren, ob die Admins und Leute die für diese Änderung zuständig sind, diese Eventualität bedacht haben, und was andere Spieler von diesem Gedanken halten.

  • Wir haben diesen Punkt bei der damaligen Communitybesprechung angebracht, denn es wurde sich häufig über Meta-Gaming in diesem Zuge beschwert. Wir haben viele Vorschläge und mögliche Lösungen diskutiert, eine davon ist diese, die aktuell testweise eingefügt wurde. Man kann schlecht Erfahrungen / Eindrücke sammeln, ohne dieses auszuprobieren. Wir haben uns ebenso ausgiebige Gedanke dazu gemacht, weswegen es auch erst mehrere Monate nach der Besprechung probiert wird.
    Gerade solche Veränderungen überstürzen wir nie von heute auf morgen, sondern diskutieren auch intern Wochen bis sogar Monate darüber.


    Aber zu deiner Frage, ja das haben wir durchaus bedacht. Unserer Meinung ist es nicht relevant als Spieler zu wissen wer einen Verstoß begangen hat, sondern dass einer vorliegt. Wenn man das Gefühl hat, dass die Gegenpartei sich falsch verhalten hat, geht man in den Support und dieser klärt es dann auf. Erst dann ist es relevant wer der Täter war.


    Es kann natürlich sein, dass wir uns irren - keine Frage aber genau dafür testen wir es ja.