Beiträge von Joschi

    Aber es sind so gut wie alle Ressourcen die sich mit dem Auto Farmen lassen zurzeit ziemlich wertlos.

    Alle Ressourcen lassen sich mit nem Laster farmen, abgesehen von Schildkröten und Krabben und das sind nur 2 (oder 6 je nachdem wie Krabben gezählt werden) von 29. Folglich kann deine Aussage eigentlich nicht stimmen.

    Polizeilässt 0,0 Rebellion zu, genauso wenig der Server/Administrative. Es ändert sichnichts, alle Fraktionen gehen ohne Abweichung Ihrer Arbeit nach.

    Ich verstehe was du sagen möchtest und in einigen Punkten stimme ich dir auch zu und in anderen halt nicht, aber darum geht es jetzt auch nicht.


    Aber der oben zitierte Satz interessiert mich. Und ich glaube eine Ausführung was genau du dir als Änderung in der Hinsicht vorstellst ist auch für das Entwicklerteam hoch interessant.


    Zum anderen muss ich dazu sagen, dass ich leider selber in letzter Zeit nicht viel aufm Server war aus privaten Gründen und deswegen quasi nur das Forum erlebe.

    Nun aber zum Punkt:


    Wie genau lässt die Polizei eine Rebellion "nicht zu" und wie können sie ihr verhalten ändern um das Problem RP und Rollen konform zu lösen? In der Hinsicht das sie keine Änderungen an Gesetz/Regelwerk/Map/Serverstruktur genehmigen können.

    Selbige Frage stellt sich auch bezüglich der Administrative (ohne die Einschränkung natürlich).


    Das letzte und einzige was ich an "Rebellion" gesehen hab, war die Dorida Geschichte. Mal ganz abgesehen von den Problemen mit der Zuständigkeit und der folgenden langsamen Reaktionszeit, welche alle Beteiligten bereuen und so nicht wieder vorkommt, wurde auf die Geschichte doch eingegangen und letztlich sogar "Nachgegeben".

    Staengelmann, ich glaube du hast es hier geschafft gekonnt am dem von mir genannten Punkt vorbei gelesen.


    Jeder "Hate Zug" muss ja auch einen Anfang haben bzw. einen Grund.

    Du machst dir das mit einer solchen Argumentationsweise etwas sehr leicht, denn somit reduzierst du jegliche Argumentation auf ein einfaches "Das ist ja nur der DS Hate Zug"

    Eine solche Denkweise hilft halt auch nicht weiter. Irgendetwas müsst ihr ja tun oder getan haben.

    Und vielleicht müsst ihr auch mal auf andere Leute zugehen und direkt (im TS) fragen was genau sie für ein Problem haben.


    Außerdem verstehe ich nicht so ganz wieso du dich so auf Likes im Forum verkrampfst. Das ist doch keine sinnvolle Metric zur Bewertung von Zustimmung.

    Jetzt will ich mal meine unqualifizierte Meinung in den Raum erbrechen.


    Gefühlt wird hier von beiden Seiten sehr einseitig Argumentiert.

    Zum einen hat Staengelmann recht, es herrscht sehr viel Hate gegen die DS und teilweise trübt das auch die Wahrnehmung und das verhalten der Spieler in Situationen in denen sie davon ausgehen, dass es die DS ist.


    Die Situation mit der Entführung z.B.: war nicht einmal die DS und das einzige, was da stattgefunden hat war beleidigt/salty sein und ehrlich gesagt kein gutes RP von Steppi.

    Das nicht weil Steppi kein RP kann, sondern weil er keine Lust auf die Situation hatte und sich nicht darauf einlassen wollte, weil ihn sein "Hate" dominiert hat.

    Normalerweise bin ich anderes von ihm gewohnt.


    Des weiteren gebe ich Staengelmann auch in dem Punkt recht, redet im TS miteinander und versucht Situationen sofort im TS zu klären und nicht erst zwei Monate später im Forum.

    Im allgemeinen finde ich Fallbeispiele fast immer unproduktiv, vor allem wenn sie älter als zwei Wochen sind. Vor allem jetzt, wo Martin ja "Inselverbot" hat und mir immer zugetragen wurde er sein eines der "Hauptprobleme" in der DS und der Rest fast nur "Mitläufer".


    Zum anderen muss sich die DS aber auch fragen, wieso Spieler keine Lust haben mit ihnen zu interagieren und Teilweise schon zu dem Schluss gekommen sind euch aus dem Weg zu gehen indem sie einfach nicht mehr Spielen, weil es den Leuten einfach keinen Spaß macht.

    Auch hier kann man nicht eindimensional davon ausgehen, die Leute haben nur deswegen keine Lust, weil sie ja die DS hassen würden.

    Vielleicht gibt es wirklich gewisse Verhaltensweisen eurerseits, welche für andere Spieler keinen Spaß sind.




    Ich kann ja alle Leute Nachvollziehen, die "gefrustet" sind, welche von 5 schwerbewaffneten mit "Gib mir all deinen Stuff oder du bist Tod 10..9..8....." ausgeraubt worden sind.

    Allerdings stimmt es auch, dass Banditen nun einmal zum Altis Life Spiel dazu gehören und somit auch das verlieren von Situationen.

    Das bedeutet aber nicht, dass sich die Banditen absolut "Niwo" los verhalten dürfen.

    (Ich will hiermit nicht sagen, dass die DS dies tut. Dazu kann ich auf Grund mangelnder Erfahrung mit diesen in den letzten Monaten gar nichts sagen)

    Leider ist "lasst die Waffen im Auto" keine valide alternative aufgrund der sehr zahlreichen und leichten Möglichkeiten Gegenstände aus abgeschlossenen Fahrzeugen zu klauen.


    Der wird gepackt und lagert im Auto.


    So gerne wie ich das auch so haben wollen würde ist das halt wie bereits erwähnt keine Alternative.

    Natürlich ist das ein Regelbruch, allerdings ist es schwer nachzuweisen wer die Waffe geklaut hat.


    Man müsste permanent neben seinem Auto stehen oder sobald man sich 3 Schritte entfernt den Rucksack/Waffe mitnehmen.

    Dann kann man sich das auch schon wieder sparen.


    Ganz doof wird es dann wenn die Waffe/Rucksack mal gestohlen wird und man schnell zu einem Einsatz muss, in den Kofferraum schaut und naja... keine Waffe mehr da ist.

    Ich verstehe immer noch nicht, wieso man einen komischen Knopf braucht, wenn man auch funken kann?


    Ich sehe da einfach keinen sinnvollen Vorteil, da so ein Funkspruch nur 2 Sekunden dauert.

    Geiselnahme ist eine der schwersten Straftaten die du begehen kannst und steht letztlich nur dem Mord nach.

    Somit war vermutlich der Grund für die Entsorgung deines Fahrzeuges nicht die Flucht sondern die Geiselnahme.



    Fahrzeuge werden nur dann Demontiert, wenn der Besitzer eine schwerwiegende Straftat begangen hat.

    Dies wird zum einen durch interne Statuten und zum anderen über die Beschränkung der Möglichkeiten gewährleistet.

    Sprich nur Beamte des Ranges Sheriff, Inspector oder Mitglieder des MS können eine solche Maßnahme durchführen.


    Somit gilt, falls du der Meinung bist, dass dein Fahrzeug zu unrecht demontiert wurde, kannst du dich direkt an den verantwortlichen wenden, welcher nicht schwer zu finden sein sollte, und ihn nach einer Begründung für sein Verhalten befragen.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    So viel zu dem allgemeinen Ablauf.


    Ein einfacher Grund, warum wir uns schon bei Erstellung und Planung des Servers gegen einen "Chop Shop" entschieden haben ist, dass dieser Banditen dazu motiviert

    das Fahrzeug eines jeden Opfers zu entwende.

    Dies wiederum führt zu einem signifikanten Verlust auf der Seite des Opfers, sprich mehr als nur die Ladung und Ausrüstung.

    Wodurch dieses weniger Bereit ist sich auf Kooperation jeglicher Art einzulassen.


    Somit führt die Einführung eines solchen Etablissement nur zu weniger Interaktion, weniger Vertrauen und mehr Gewaltausschreitungen.


    Auch die Möglichkeit eines Rückkaufs ändert an dieser Entwicklung nichts, da dies die grundlegende Prämisse nicht ändert.

    Gutes Video,


    als kleine Kritik:


    Ich würde das ganze Video gut 30-40 Sekunden kürzer machen, da es ab Minute 1 an Tempo und Spannung verliert.

    Dadurch blieb bei einer vollständigen Sichtung leider ein etwas eintöniger Eindruck zurück.


    Als Ende hätte sich ein einfacher Fade mit dem Auto in der Luft kurz vor der Rampe angeboten.

    Wenn man Wikipedia zu einer klaren Definition von exploits im Zusammenhang mit Video Spielen zur Hilfe zieht bekommt man folgende Antwort:


    In video games, an exploit is the use of a bug or glitches, game system, rates, hit boxes, speed or level design etc. by a player to their advantage in a manner not intended by the game's designers. Exploits have been classified as a form of cheating; however, the precise determination of what is or is not considered an exploit can be controversial.

    Somit stellen wir in erster Linie fest, es scheint keine klare Definition für diesen Begriff zu geben, ich persönlich würde mich der gegebenen Definition allerdings anschließen.

    Ein exploit ist es, wenn ich eine gegebene Funktion umgehe um somit etwas zu erreichen, dass nicht vom Programmierer vorgesehen war und erlangt somit einen Vorteil.


    Die Situation (Animation canceling) trifft auf den ersten Teil der Definition zu. Man umgeht die Zeit, bis die Waffe vollständig gezogen ist und erlangt somit einen Vorteil.

    Allerdings reicht dies nicht um etwas eindeutig als exploit und somit verboten zu klassifizieren. Hierzu muss die vollständige Definition erfüllt sein.

    Also schauen wir uns den fehlenden Part an. Das ganze darf nicht vorgesehen sein.


    Hierzu müsste man entweder eine Stellungnahme von der Serverleitung selber oder von dem ursprünglichen Scripter bekommen (verm. Tonic).

    Somit kann ich hier nur vermuten, wieso das niederschlagen nur mit einer Waffe geht.

    Und zwar aus dem einfachen Grund, trolling zu verhindern und Leute ohne Waffe absolut ungefährlich zu machen.


    Wenn dies stimmt, dann findet die Definition eines exploit auf die gegebene Situation keine Anwendung.



    Da wir uns auf einem RP Server befinden gibt es natürlich noch eine andere Herangehensweise an ein solches Problem. Und zwar die Betrachtung des RP Hintergrundes.

    Das Niederschlagen findet von der Animation her mit der Faust statt und nicht mit der Waffe. Somit ist es nicht von Relevanz, ob die Waffe ganz gezogen war oder nicht.

    Also auch aus RP Sicht sollte es keine Bedenken geben.



    Als letzte Herangehensweise könnten wir uns anschauen, ob ein Verbot, bzw. die Einstufung von Animation Canceling als exploit, sinnvoll und klar umsetzbar ist.

    Hierbei gibt es ein signifikantes Problem "Desync". Wir alle wissen, dass Handlungen in Arma nie perfekt synchronisiert sind, somit kann eine Waffe bei Person A schon in beiden Händen sein und bei Person B fängt er gerade erst an nach ihr zu greifen.


    Somit wäre sogar ein Video Beweis von Person B nichtig, denn A kann in einer solchen Situation nicht wissen, ob und wie viel Desync er hat und kann eigentlich auch nicht, solange warten bis die Waffe bei allen Parteien zweifelsfrei gezogen ist.



    Ich fasse also zusammen, eine Verbot ist nicht sinnvoll umsetzbar (ohne ewig lange Diskussionen oder mögliche Falschverurteilungen), aus RP Sicht nicht Fraglich und verstößt nicht gegen den angenommenen Sinn dieser Script Reglementierung. Es gibt folglich keinen logischen Grund das Niederschlagen in einer solchen Art und Weise zu verbieten.

    Ohh man, wenn das auch nur halb soviel FPS klaut, wie die Scripts die ich bisher in der Richtung Schnee erlebt habe, wird das das ganze für einige Leute unspielbar machen.


    Wenn das auch nur 10% Performance klaut, ohne das der Spieler das selber beeinflussen kann, dann kann das für viele Leute bedeuten, dass sie im Durchschnitt unter die 30FPS Marke fallen. Und in dem Bereich zählt halt einfach jeder einzelne Frame/s.

    Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,


    im Auftrag der Regierung habe ich ein konsequentes System zur Vergabe von Postleitzahlen auf der Insel entwickelt und umgesetzt.

    Dies geschah um die Abläufe der Post und die Zuordnung von Wohnorten zu erleichtern, da bis heute aufgrund von politischen Unruhen in der Nachkriegszeit eine vielzahl Postleitzahlen vergeben wurden, die Nummerierung aber immer unzusammenhängend und verwirrend war.


    Die Post von Altis wird in wenigen Wochen ihr System auf das neue umstellen und danach die Zustellung an alte Adressen einstellen. In der Übergangszeit werden sowohl alte als auch neue Postleitzahlen akzeptiert.


    Jede Einzelne PLZ setzt sich nach dem Format X-YY-ZZ zusammen, wobei X die Nummer des Großbereiches, YY die Nummer des Bezirks und ZZ die Laufnummer in einem Bezirk ist. (Zu finden in Tabelle 1)



    Falls sich ein Haus nicht direkt in einer Ortschaft befindet, dann hat es die selbe PLZ wie die nächstliegende Ortschaft.


    Anbei ist eine nach dem Großbereich geordnete Tabelle aller Bezirke und den enthaltenen Ortschaften, sowie ein Downloadlink für die illustrierte Karte.

    Leider war ein Einbinden eben dieser aufgrund ihrer hochauflösenden Natur und der daraus resultierenden Dateigröße leider nicht möglich.